E-Mail Facebook Facebook Facebook Messenger Instagram Location Menü Dashboard Telefon Pocket Twitter Whatsapp

Mit ganzer Kraft und vollem Herzen: Saarland im Kopf.

Unser Saarland steht vor Herausforderungen, etwa dem demografischen Wandel, der wirtschaftlichen Entwicklung, dem Strukturwandel, dem Klimaschutz und der Digitalisierung. Ich will, dass wir den Mut haben, große Ziele anzupeilen, auch wenn dafür viele kleine Schritte nötig sind. Dafür stehe ich als Ministerin.

Wir haben schon viel geschafft und das spürt man im Land. Seit die SPD für Bildung verantwortlich ist, haben wir einen Sprung auf Rang vier im Ländervergleich gemacht!

Ich will, dass wir wieder über eine Million Saarländerinnen und Saarländer werden. Dazu müssen wir vieles besser machen: Wir wollen gute und gebührenfreie Bildung, bezahlbaren Wohnraum und eine bessere Nahverkehrsanbindung in den Dörfern und Gemeinden. Mir sind auch eine flächendeckende medizinische Versorgung, schnelles Internet, ein aktives Kulturleben und attraktive Ortskerne wichtig. Land und Kommunen – wie auch Private – investieren zu wenig im Saarland. Das ändern wir Stück für Stück. Denn wer nicht in die Infrastruktur und die Zukunft investiert, der lebt auf Kosten der kommenden Generationen. Wirtschaftswachstum braucht Investitionen!

Wir wollen Respekt für gute Arbeit in unserem Land. Eine starke sozialdemokratische Politik sichert Arbeitsplätze, gestaltet den digitalen Wandel – mit allen positiven und negativen Seiten – und regt künftiges Wirtschaftswachstum an. Das Saarland war Mindestlohn-Pionier, diese stolze Tradition setzen wir fort.

Wir müssen auf unser Saarland aufpassen. Den Schutz unserer Umwelt, unserer Luft und unseres Klimas treiben wir stärker voran. Wir werden in Zukunft nachhaltiger wirtschaften, produzieren und leben müssen, denn einen zweiten Planeten haben wir nicht.

Und weil wir uns – im wahrsten Sinne des Wortes – weiterbewegen, setzen wir auch bei der Mobilität auf Zukunft. Das Auto von morgen werden wir brauchen und ich will, dass die saarländische Autoindustrie es baut. Aber es sieht dann anders aus, tankt was anderes und stößt weniger Schadstoffe aus.

Abschließend brauchen wir günstige Busse und Bahnen, sichere Fuß- und Radwege. So schaffen wir die Verkehrswende. Denn nur wenn wir alle gemeinsam an unserer Zukunft arbeiten, kommt unser Saarland voran.

Unser Saarland: Ein vielfältiges Daheim.

Anke Rehlinger: Saarländerin.
Anke Rehlinger: Saarländerin.
Anke Rehlinger: Saarländerin.
Anke Rehlinger: Saarländerin.
Anke Rehlinger: Saarländerin.

Aus voller Überzeugung: Für unser Saarland.

Wir Saarländerinnen und Saarländer sind vielfältig, solidarisch und gerade heraus. Wir schaffen viel, weil wir zusammenhalten. Das Saarland ist Zuhause – hier ist das Wir daheim. Wir lieben das Leben und wer hier lebt, liebt das Saarland.

Unser Land steckt im Umbruch. Wieder einmal. Ich kämpfe persönlich um jeden Arbeitsplatz im Saarland. Vor allem aber will ich die entscheidenden Impulse geben, damit neue Jobs hier entstehen – gut bezahlt und sicher. Irgendwie passt das auch ins Saarland: Weil wir eine über Jahrhunderte gewachsene Bergbau- und Industrieregion sind, deren Erbe wir überall spüren und sehen. Und gleichzeitig sind wir ein Land, in dem Start-Ups neue Perspektiven schaffen, Forschung und Entwicklung Impulse für die Industrie der Zukunft geben und vieles mehr.

All das ist „made in Saarland“. Genau deshalb bin ich auch so stolz, Saarländerin zu sein. Ich will Zukunft für das Saarland. Und ich will mithelfen, dafür die Weichen zu stellen.